Risikokreislauf

Analyse des risques
Planification d'urgence
Wenn von Risiken die Rede ist, wird oft auf das Risikomanagement verwiesen. Zu diesem Zeitpunkt kann es schon zu spät sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, den gesamten Risikokreislauf unter die Lupe zu nehmen und dabei alle möglichen Parteien einzubeziehen.
Risikokreislauf

Um das Risikomanagement global zu überblicken, ist auf Folgendes zu achten:

  • Elemente zur Risikoverhütung (z.B. Vorschriften und Genehmigungen, deren Kontrolle, Informationskampagnen usw.),
  • Vorbereitung: Ausarbeitung von Krisenverfahren, d.h. einer Noteinsatzplanung (sowohl externe Noteinsatzpläne der Behörden als auch interne Notfallpläne der Privatunternehmen). Dies erfordert eine Analyse der potenziellen Risiken, eine Kenntnis der eventuell betroffenen Personen und ihrer Aktionen, die Einrichtung und Wartung einer Infrastruktur usw.,
  • Krisenmanagement: Anwendung der verschiedenen Krisenverfahren unter Beachtung der Sicherheit aller und einer koordinierten Vorgehensweise,
  • Wiederherstellung: Rückkehr zur Normalität (Phase der Nachsorge) unter Beachtung der Opfer, des Sachschadens usw.